DIVERSITY & OVERVIEW EFFECT

Der Biologe Christof Schenck, Geschäftsführer der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, wird für sein Engagement für große Nationalparks in den tropischen Regenwäldern Amazoniens, des Kongobeckens und Südostasiens gewürdigt. Er erhält den dt. Umweltpreis 2022 für seinen jahrzehntelangen Kampf gegen menschliche Eingriffe in zum Teil noch unberührte Wildnis.

 

Wir freuen uns mit Ihm und gratulieren ganz herzlich! Gleichzeitig sind wir Stolz Ihn als Fürsprecher für unser Foto Projekt `DIVERSITY & OVERVIEW EFFECT` gewonnen zu haben. (Video below)

 

"Wir sind abhängig von dieser Natur wie wir abhängig sind von diesen Geldscheinen heute, aber wir brauchen da eine andere Kombination von den Beiden. Wir brauchen Beides und es steht eine Ästhethik, eine Schönheit und Kulturleistung dahinter und jetzt müssen wir das Beides kombinieren. Alles was in diese Richtung anregt auch zu überlegen, was ist jetzt Geld für die Natur, ist das ein Zerstörer – aber auf der anderern Seite brauchen wir das wieder für den Schutz –, all das sind wichtige Elemente und deshalb finden wir die Ausstellung eine Klasse Idee."

Dr. Christof Schenck (Geschäftsführer Zoologische Gesellschaft Frankfurt, ZGF)

 

Zum einen wird Geld benutzt, um die Vielfalt der Natur zu bewahren und die Artenvielfalt und Natur zu schützen. Zum anderen wird durch ungebremstes wirtschaftliches Wachstum ungeheuer viel Geld verdient, um diesen Lebensraum und diese Artenvielfalt zu zerstören.

Ein Kunstprojekt der beiden Fotografen Daniel Rosengren und Pete Jones.


Hörfunkinterview und Onlineartikel zum Thema

"Kunst mit Geld"

von HR Redakteurein: Yvonne Koch

mit den Künstlern Michael Riedel | Georg Schmitt | Ralf Kopp | Pete Jones