Eine kurzzeitige Falschaussage in Schaltungen wird in der Elektronik als Glitch bezeichnet, ein Fehler im System. In Kunst und Design haben sich daraus Genres entwickelt, die temporäre Fehler als Stilmittel einsetzen. Sei es in einem Audiofile, das plötzlich anfängt zu kratzen und knistern oder in einem Video, in dem sich die Pixel des Bildes selbständig zu machen scheinen. Als "Glitch Art" oder "Digital Art" sind solche Pannen auch in der Fotokunst ein Thema. Dort wird der Fehler bewusst gesucht und provoziert.